Montag, Oktober 14, 2013

Mini-Gretelies!

Das ist wirklich lange her, dass ich meine Mini-Gretelies genäht habe! Eine liebe Freundin hatte Geburtstag, und so zwischen Selbermacherin und Selbermacherin gibt's auf jeden Fall ein selbstgemachtes Geschenk! Ich glaub, sie hat sich auch echt gefreut. Das e-book zur kleinen (und größeren!) Kosmetiktasche bekommt Ihr HIER.

Genäht habe ich das Täschchen aus gewachster Baumwolle von Aspegren. Wunderschön und auch vom Verarbeiten her ein sehr angenehmer beschichteter Stoff. Zur Zeit gibt's die Stoffe wohl nicht mehr, aber Mira hat viele andere schöne beschichtete Stoffe im Shop. Das Täschchen lässt sich aber aus fast allen Stoffen nähen - normale Baumwolle, Feincord, Samt, ...
Mit den feinen Abnähern beweist die gefüllte Mini-Gretelies auch Standfestigkeit ;-)

Donnerstag, Oktober 03, 2013

Schwedische Tischdecke für's Sofa. Und: RUMS

Um endlich die Kraut-und-Rüben-Kollektion auf dem Sofa auszutauschen, ist schon mal ein erstes Kissen entstanden. Dafür habe ich sogar mal wieder die Stickmaschine angeworfen. Ich liebe die Motive aus der Schwedischen Tischdecke immer noch sehr!

Das Kissen ist aus einem derben Jeansstoff, den ich mal auf dem Stoffmarkt gekauft habe. Und rundherum habe ich es einfach mit einem Stoffstreifen eingefasst. Mal was anderes.


Vor meinem geistigen Auge gibt es noch zwei, drei Kissen und mindestens eine Nackenrolle. Dafür werde ich noch das eine oder andere Motiv aus der Serie sticken. Und ganz sicher auch mein Dala Pferdchen ;-)


Mein geplantes Wickelkleid ist erst mal auf unbestimmte Zeit verschoben. Mir ist irgendwie gerade nicht danach. Vielleicht gibt's das dann nächste Woche ;-) ... Mehr RUMS findet Ihr HIER!

Sonntag, September 15, 2013

Mr. Right & Mrs. Always Right!

Jetzt weiß ich wieder, warum ich nun schon ewig keine Aufträge mehr nähe. Es ist immer wieder eine schwere Geburt. Erst war ich ewig auf der Suche nach den alten Aussteuerkopfkissenbezügen. Dann die große Frage: Wie? Und auch: Zerschneidet man diese schönen, alten Bezüge? Die letzte Frage beantwortet sich schon mit der langen Suche danach: JA. Wenn man etwas so lange suchen muss, kann man es auch zerschneiden, weil, zu schade, um Jahre in irgendeiner Ecke versteckt rumzuliegen. Und perfekt, um aus ihnen wieder ein Hochzeitsgeschenk zu machen. Mit einem kleinen "Augenzwinkern" bestickt. Das Datum hätte ich weggelassen, aber meine Mutter hat sich das so gewünscht. Und irgendwie ist es ja damit auch was ganz Persönliches.
Mr. Right + Mrs. Always Right sind mir als Kissen irgendwann mal bei Pinterest begegnet. Ich hatte das schon wieder vergessen, aber eine liebe Freundin brachte mich wieder drauf. Leider habe ich keine Ahnung, wer der Urheber dieser lustig-genialen Idee ist.

Das kleine  Kreuzstich-Herz aus der "Waldliebe"-Serie von Smila's World passt als kleiner, dezenter Farbtupfer perfekt auf die schlichten Kissen.
Und nun bin ich gespannt, wie das Geschenk ankommt!

Samstag, Mai 25, 2013

Link Deine Gretelies-Tasche!


*Hoppla* ... vorgestern fiel mein Blick auf die Blog-Statistik. Und ich saß gerade vor dem Rechner, als die Zahl auf ZWEI MILLIONEN SEITENAUFRUFE sprang! Da kann einem ja fast schwindelig werden!!! Meine Statistik zählt erst seit Juli 2008, habe ich gesehen. Hat Blogger da mit Statistiken begonnen? Naja, gebloggt wird hier jedenfalls seit Juni 2006. Fast sieben Jahre. Mal mehr, mal weniger.

Und was mich ganz doll freut, die Anleitung für die Gretelies Tasche hat über 277.000 Seitenaufrufe!

Warum ich nicht schon früher auf die Idee gekommen bin, weiß ich nicht, aber ich habe jetzt zum Post der Anleitung ein Link-Tool eingebaut. Und ich würde mich total freuen, wenn Ihr Eure genähten Gretelies Taschen dort verlinken würdet! Klickt oben auf das free tutorial Bild oder einfach HIER, dann kommt Ihr direkt dorthin und könnt Euren Link eintragen! Das inlinkz Dings findet Ihr ganz unten unter der Anleitung. (ich hab mich da schon zwei Mal eingetragen, nicht, weil ich erste sein wollte, sondern um auszuprobieren, ob's auch funktioniert ;-))




Ja, ich weiß, alles nur Zahlen, die eigentlich keine Bedeutung haben, aber doch ein bisschen Ansporn und Bestätigung sind, Freude machen und mich auch ein kleines bisschen stolz ein lassen!

Das Dankeschön geht an EUCH! ♥ ♥ ♥

Samstag, Mai 04, 2013

Wellen?

 Auch schon mal so richtig fiese Wellen beim Nähen gemacht? Schlimm! Der Fußdruck ist komplett weg, und trotzdem. So ist das wohl. Zumindest mit meiner (trotzdem sehr guten!) Nähmaschine. Aber egal bei was, Wellen sind kein Problem :-) ... bei Halsausschnitten, Applikationen oder wie hier, bei aufgenähten Taschen. Man mag ja auch nicht überall Vlieseline hinterlegen, die ja dann wieder abgerissen werden muss. Auch nicht so schön bei Jersey.
 Abhilfe schafft meine beste Freundin, das Bügeleisen. Mit das wichtigste Werkzeug beim Nähen! Haltet mal Euer Bügeleisen auf Stufe 3 mit ganz viel Dampf etwa 1 cm über die wellige Naht, so 20 - 30 Sekungen (je nachdem wie wellig es ist), dabei ein bisschen hin und her schwenken. Da ziehen sich die Wellen ganz toll zusammen. Wenn sie dann fast weg sind, kann man richtig drüberbügeln. 

Und glatt!!! :-)

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Mittwoch, Mai 01, 2013

Sportbeutel in anders ;-) - Gretelies Tasche

 
Sportbeutel sehen irgendwann nicht mehr aus wie Sportbeutel, wenn man groß wird ;-) ... Das Kind hat sich einen Gretelies-Beutel gewünscht, einfach nur lässig über der Schulter zu tragen und aus dem wohl momentan schönsten Ikea Stöffchen (der eignet sich wirklich toll für Taschen!) Statt das Beutelteil zu raffen, habe ich dieses Mal eine Kellerfalte genäht.

Die Anleitung für die Gretelies-Tasche findet Ihr HIER als kostenloses Tutorial!

Ich wünsche Euch einen schönen und sonnigen 1. Mai!

Freitag, März 29, 2013

Lust auf Urlaub? Stettiner Haff - 1

  Ist Euch auch zu kalt? Ostern im Schnee geht doch irgendwie gar nicht! Ich habe für Euch ein paar Bilder von unserem Urlaub am Stettiner Haff letzten Sommer rausgeholt. Auf diese Reise sind wir zusammen mit meiner Mutter gegangen, also auch gleichzeitig eine Reise in ihre Vergangenheit. Sie hat ihre Kindheit und Grundschulzeit in Ueckermünde verbracht und hat noch heute ihre Freundinnen dort. Es war so schön, und ich fühle mich dieser Ecke wohl auch deswegen mehr verbunden, als anderen Orten an denen ich war. Hier mal stehenbleiben und eine Geschichte von früher hören ... da mal still das Haus ihrer Kindheit betrachten und gemeinsam ein paar Tränen verdrücken ... Es schadet gar nicht, den Menschen zuzuhören, die den Krieg erlebt haben.


Der erste Weg in Ueckermünde führt zum Kulturspeicher! Hier kann man sich gemütlich niederlassen und Jürgen Appelhagen vom Fremdenverkehrsverein Stettiner Haff e. V. zuhören, der die besten Tipps für Ausflüge und Veranstaltungen und kleine Geschichten rund um Ueckermünde zu bieten hat.

Und was macht man eigentlich zuerst, wenn man angekommen ist? Richtig! An den Strand! Das ist zwar nicht das Meer, aber das Haff ist so groß, dass man das Gefühl hat am Meer zu sein. Nur die Wellen sind nicht so stürmisch ;-)

Zu Fuß nimmt man den "Strandweg", ganz lange immer geradeaus. Rechts und links: Wald und Wiese und VIELE Kühe! Zwischendurch kann man Märchen raten! Aus alten Baumstümpfen zieren die Skulpturen den Strandweg. Die Schwanenfamilie haben wir übrigens über den ganzen Urlaub immer irgendwo wiedergetroffen. Mal im Hafen, mal im Yachthafen oder hier im Graben am Strandweg.


 Der Badestrand ist toll, man kann auch mit kleinen Kindern so schön ins Wasser gehen, ganz feiner Sand, wer mag mietet sich einen Strandkorb, es ist nicht zu voll und irgendwie fühlt man sich gleich wohl. An der kleinen Strandpromenade gibt es ein paar kleine Buden mit "was für den kleinen Hunger" - frische Fischbrötchen oder Pommes ;-) ... so richtig (und besonders lecker) ist es dann aber in der Strandhalle!


Wenn Ihr mit mir weiterreisen wollt ... nach Usedom, Swinemünde und Altwarp ... dann treffen wir uns die Tage wieder hier!